Heute sind wir ein familiengeführtes Traditionsunternehmen und Hersteller von Aschern, Abfallbehältern und Abfallsammlern für den gewerblichen Bereich.

Viele Tendenzen der letzten Jahre (Rauchergesetzgebung, Verlagerungen nach China, Industrie 4.0) haben uns gezeigt: Einerseits muss man mit der Zeit gehen, andererseits lohnt es sich, konstant auf seine Stärke zu setzen und diese dort anzuwenden, wo Nischen sind.

Das Unternehmen TKG geht zurück auf das 1923 von Anton Salmen gegründete „Metallwerk Salmen“. Die Firma spezialisierte sich auf die Herstellung von Messingteilen und ab 1967 auf Komponenten auf Feinblech, die durch Tiefziehen, Schweißen, Laserschneiden und Pulverbeschichten hergestellt wurden. Seit 1995 gehören auch Aschenbecher, Ascher, Abfallsammler, Abfallbehälter und Papierkörbe zum Sortiment, welches unter der Firma „TKG Technische Kunstoff- und Metallteile“ angeboten wurden.

Das Unternehmen befindet sich heute noch in Familienbesitz, Gesellschafter-Geschäftsführer ist Alexander Salmen.

Wir besitzen Stärken als Experte bei Sicherheits- und Sauberkeitsprodukten, als Partner des Handels und als Unternehmen mit Fertigungsknowhow. Die Philosophie unserer Produkte lautet: Gewerbliche Produkte für Betriebs- und Gebäudeeinrichtung aus dem Bereich Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit Wir wollen in Zukunft durch eine Verstärkung der Innovationskraft  zusätzliche Produkte in den Markt einführen und unsere Position weiter stärken.






  • 1923




    Anton Salmen gründet in Menden das Metallwerk Salmen für Messing-Guß und Formteile aus Eisen- und NE-Metallen.











  • 1939




    Mit 500 Angestellten ist Firma Salmen der größe Arbeitgeber in Menden/Sauerland und produziert unter anderem Teile für den Automobilhersteller Borgward. Anton Salmen entwickelt auch die heute gängige Form von Feuerlöscher-Druckbehältern.









  • 1966




    Infolge des Konkurses bei Borgward gerät auch die Firma Salmen in Schieflage. Die Söhne Hubert und Paul Salmen gründen 1967 mit dem Maschinenpark die Firma GESA Salmen GmbH, die sich auf die Herstellung von Druckbehältern spezialisiert.











  • 1970




    Das Unternehmen GESA hat bereits wieder 100 Angestellte und produziert 6kg Druckbehälter für Feuerlöscher in ganz Europa









  • 1977




    Die Firma TKG GmbH wird als Teil der Unternehmensgruppe gegründet und spezialisiert sich auf Kunststoff-Tiefziehteile und Kunststoffwannen











  • 1981




    Im Werk in Menden werden 1,5 Millionen Druckbehälter gebaut für namenhafte Firmen wie Gloria, Total, und Minimax. Das Unternehmen liefert weltweit von den USA bis in den Sudan und nach Neuseeland. Kunden wie John Deere, Mahle, Ille und ContiTech können von Produkten aus Menden überzeugt werden.









  • 1997




    Das Unternehmen forciert die Entwicklung von Aschenbechern. Die Wandaschernbecher der Linie Rondo revolutionieren den Markt. Die unter der Marke TKG gruppierten Produkte überzeugen Kunden wie Kaiser+Kraft, SSI Schäfer und Manutan.











  • 2001




    Eine moderne Fertigung von Wandhydrantenschränken wird gestartet. Bis zum Jahr









  • 2007




    Entwickelt sie sich zum führenden Hersteller in Deutschland.











  • 2010




    Die Firma TKG steigt mit Entwicklungen wie feuerhemmende Papierkörbe, Hundetoiletten und Rauchertischen in weitere Themen aus dem Bereich Büro- Gebäude und Werktsatteinrichtungen ein.









  • 2016




    Nachdem der Druckbehälterbau eingestellt wurde, gründet die Firma TKG ein Joint Venture mit einem chinesischen Hersteller für Feuerlöscher. Diese werden unter dem Namen Krone angeboten.







Firma

Die Firma TKG mit Sitz in Hemer (Sauerland) ist ein deutscher Marktführer bei der Entwicklung, Fertigung und Vermarktung von Büro- Gebäude- und Stadteinrichtung in gehobenem Design.

Das bedeutet: TKG vermarktet Aschenbecher (Wandaschenbecher, Standaschenbecher), Kombi Abfall-Ascher, Papierkörbe für innen und Außenabfallbehälter, feuerhemmende Papierkörbe und feuerhemmende Aschenbecher, Organisationsmittel, Infotafeln, und Stadtmobilar.

Das Unternehmen ist seit 1973 am Markt und ist familiengeführt.

TKG beliefert vor allem den Fachhandel, den Eisenwarenhandel und einige ausgewählte Direktkunden zu Forschungszwecken.